Europäische Sommeruniversität für jüdische Studien
10.-15. Juli 2022

Die 12. Sommeruniversität zum Thema „Erste Europäer – Letzte Europäer?“ sollte bereits im Sommer 2020 statt finden und wurde auf dieses Jahr verschoben. Die Universitäten bleiben aber im Sommersemester 2021 weiterhin im Online-Betrieb. Deshalb mussten wir die Sommeruniversität 2021 leider ganz absagen. Informationen über das Programm 2022 werden wir beizeiten veröffentlichen.

Eine Veranstaltung der Abteilung für Jüdische Geschichte und Kultur der Ludwig-Maximilians-Universität München, des Zentrums für Jüdische Studien der Universität Basel, des Instituts für Judaistik an der Universität Wien, der Professur für Judaistik der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, der Sigi-Feigel-Gastprofessur für Jüdische Studien an der Universität Zürich, des Instituts für Zeitgeschichte der Universität Innsbruck und des Jewish Studies Program der Central University in Budapest/Wien – in Zusammenarbeit mit dem Jüdischen Museum Hohenems.

Die Sommeruniversität für jüdische Studien Hohenems 2022 steht Studierenden aller Fachbereiche offen. Bevorzugt angenommen werden Studierende der Jüdischen Studien der beteiligten Universitäten in Bamberg, Basel, Budapest, Innsbruck, München, Wien und Zürich.

 

Öffentliche Vorträge im Rahmen der Sommeruniversität:
Information folgt …

Alle öffentlichen Vorträge finden im Salomon Sulzer Saal, Schweizer Str. 21, in Hohenems statt.