So, 14. Mai 2017, 16:00-18:00 Uhr Forget Baghdad
Juden und Araber — Die Irak-Connection
Eine Filmvorführung im Rahmen des Hohenemser Kulturfestes Emsiana

Ein Film von Samir, Deutschland/Schweiz 2002, 112 min Jüdische Araber? Arabische Juden? Sephardim? Mizrahim? In seinem Film »Forget Baghdad« erzählt der Zürcher Filmregisseur und Produzent von einer lang vergessenen Geschichte aus dem Nahen Osten: der Emigration irakischer Juden nach Israel. Seit den 1990er Jahren findet in Israel eine lebhafte Debatte statt: Intellektuelle Mizrahim, orientalische Juden, kritisieren die Politik der Entfremdung und Instrumentalisierung der arabischen Juden durch die kolonialen Ansprüche der europäisch geprägten Gründergeneration Israels. Bis heute ist Baghdad der Ort einer verzweifelten Sehnsucht nach einer unmöglich erscheinenden Identität als Juden UND Araber.Samir, seit Jahren als Filmemacher und Produzent mit Entfremdung und Identität befasst, befragt in seinem Film fünf prominente arabische Juden irakischer Herkunft. Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Jüdischen Museum Hohenems.

Das Hohenemser Kulturfest Emsiana 

  Veranstaltungsort
Federmann Kultursaal
Schulgasse 1, 6845 Hohenems
05576 73989 0
office@jm-hohenems.at 



Eintritt frei!

Keine Reservierung erforderlich


Daten in Kalender übernehmen 

Lade Karte ...