Lazarus Levi
Lazarus Levi (1743–1806), Hoffaktor

Lazarus Josef Levi wurde am 17. November 1743 als Sohn von Josef Wolf Levi und Maria Koschel Moos in Hohenems geboren. Schon seit Vater war als Kaufmann erfolgreich und Lazarus Josef Levi setzte diesen Weg fort. Seine Mutter war die Schwester des langjährigen Gemeindevorstehers Maier Moos, unter dem 1771 die Hohenemser Synagoge errichtet wurde. Von 1785 bis zu seinem Tode 1806 bekleidete er selbst das Amt des Vorstehers der Hohenemser Judengemeinde.
Aron Tänzer schilderte ihn als gottesfürchtigen, profunden Kenner des Talmuds und seine Familie besaß eine umfangreiche Bibliothek, in der sich die zeitgenössische schöne Literatur (von Schiller bis Campe) ebenso fand, wie Werke der Philosophie und Aufklärung. Als Mäzen ermöglichte er wohltätige Einrichtungen, wie die von ihm 1803 ins Leben gerufene Armenstiftung. 1795 wurden ihm der Titel und die Privilegien des Hoffaktors verliehen, und damit Reise- und Aufenthaltserleichterungen in der gesamten Monarchie, und den Zutritt zum Kreis der führenden jüdischen Familien im deutschen Sprachraum. Er war mit Judith Daniel aus Frankfurt am Main verheiratet, mit der er zehn Kinder hatte.
Lazarus Levi war im alpenüberquerenden Fernhandel tätig war und regelmäßig die Bozner Messen besuchte, wie auch andere Handelsplätze. Gemeinsam mit seinem älteren Bruder Hirsch führte er die Handelsfirma „Gebrüder Hirsch und Lazarus Levi“ und gehörte bald zu den führenden Kaufleuten im Alpenraum, die mit Schweizerischen und süddeutschen Textilprodukten, sowie aus Italien stammenden Seiden, Rohprodukten und Kolonialwaren handelten. Oft waren es Tauschgeschäfte, wie beispielsweise der Tausch zwischen deutschen und schweizerischen Webwaren aus Leinwand und Leinen gegen Veilchenwurzeln (1780), oder Textilien gegen Wein aus Zypern (1783). Immer wieder musste er auch helfend für in Schwierigkeiten geratene Verwandte einspringen, wie den mit seiner Schwester Susanna verheirateten Bozner Kaufmann Heinrich Hendle. Auf dem Höhepunkt seiner Laufbahn starb Lazarus Josef Levi, am 4. Oktober 1806, in Hohenems im Alter von 62 Jahren.

 

Titelbild: Hoffaktor Lazarus Josef Levi, 1795, Gemälde von H. Kraneck