Mi, 24. Okt 2018, 19:30-21:30 Uhr Von Rethymnon nach Damaskus Gesprächskonzert, alte überlieferte Melodien und Lieder

Ein Streifzug durch die Ästhetik der kretischen und arabischen traditionellen Musik: Moaz al Shamma, geboren in Damaskus, träumte seit seiner Kindheit Musik zu spielen, fand bei der Oud die Stimme zur Ausdruck seiner Sehnsüchte. Andreas Paragioudakis-Fink geboren in Kreta, beschäftigt sich seit Jahren mit der traditionellen Musik seiner Heimat, die ein untrennbarer Teil seines Klanguniversums geworden ist.
 Dieses Projekt erforscht spielerisch die Vielfalt in der kretischen und arabischen Musik. Andreas Paragioudakis-Fink: klassische Kemence/ Gitarre/ Tzouras/ kretische Lyra Moaz al Shamma: Oud
 Christos Stertsos: Bendir     Eine Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung „Sag Schibbolet!“

  Veranstaltungsort
Jüdisches Museum Hohenems
Villa Heimann-Rosenthal
Schweizer Straße 5, 6845 Hohenems
+43 (0)5576 73989-0
office@jm-hohenems.at 

Die Veranstaltung findet im Café/Foyer des Museums statt.  

Eintritt: € 8,-/5,-




Daten in Kalender übernehmen 

Lade Karte ...