Lehrmaterial
... für digitales Unterrichten, Vorbereitung und Nachbereitung

Lehrmaterial zur aktuellen Ausstellung „Die letzten Europäer“

Wohin des Weges, Europa?
Workshop – Module des Jüdischen Museums Hohenems und Europe Direct Vorarlberg. Beide Module können auch unabhängig voneinander durchgeführt werden und sind kostenlos.
Zielgruppe: ab 12 Jahren
Unterrichtsfächer: Geschichte und Sozialkunde | Ethik & Religionen | Geografie und Wirtschaftskunde | Politische Bildung
Zeitumfang: 2 – 5 Schulstunden für beide Module, abhängig von der Aufteilung in Präsenz- bzw. Hausübungsphasen sowie der gewünschten Vertiefung
Technische Voraussetzungen: Internetzugang für weiterführende Recherche |Padlet bzw. Learning Apps zur Gestaltung einer Pinnwand (beide kostenlos | Plakat als analoge Alternative)
Lerninhalte: Erarbeitung und Präsentation ausgewählter Biografien | Recherche und Erfassen von wesentlichen Inhalten | Kritischer Vergleich mit der eigenen Lebenswirklichkeit | Arbeit mit einem Online-Tool und Gestaltung einer digitalen Pinnwand | Präsentation der Pinnwand und der eigenen Recherchen für die eigene Klasse

Modul 1 – Digitale Unterrichtseinheiten fürs Klassenzimmer
Wir lernen Menschen kennen, die im 20. Jahrhundert einen europäischen Traum träumten und für ihre Visionen nationale und kulturelle Grenzen überwanden. Heute steht Europa wieder permanent zur Diskussion, mit Großbritannien hat erstmals ein Mitglied die EU wieder verlassen. Anhand der Biografien verschiedener Europäer und Europäerinnen machen wir große, höchst aktuelle Themen auf und diskutieren bisher Gescheitertes und Erreichtes. Der Bogen reicht dabei von Frauen- und Minderheitenrechten über Bürgerbeteiligung und Medienarbeit bis hin zur Frage nach Europas Grenzen.

Download: Modul1 Durchführung (pdf)  | Modul1 Durchführung (docx) 
Download: Europäische-Biografien (pdf)  | Europäische-Biografien (docx) 

Modul 2 – Workshop und Diskussion zum Thema „EU heute“
Ihr ladet euch eine Mitarbeiterin der Europaabteilung des Landes Vorarlberg für eine Schulstunde zu euch ins Klassenzimmer ein. Zu einzelnen Themen aus Modul 1 (Auswahl nach vorheriger Absprache) erarbeitet ihr gemeinsam die aktuelle Situation in den verschiedenen EU-Ländern und die Haltung der EU dazu. Eure Meinung ist gefragt: wie steht ihr dazu? Welche Wünsche habt ihr? In welche Richtung soll sich die EU in Zukunft weiterentwickeln?

Ansprechperson für Modul 1
Angelika Purin
Kulturvermittlung Jüdisches Museum Hohenems
T +43 (0)5576 73989 – 18
purin@jm-hohenems.at 

Ansprechperson bzw. Terminvereinbarung für Modul 2
Martha Stüttler-Hartmann
EuropeDirect Vorarlberg (EDIC)
Amt der Vorarlberger Landesregierung
Abt. Europaangelegenheiten und Außenbeziehungen
Landhaus, Römerstraße 15, 6901 Bregenz
T +43 5574 511 20314
martha.stuettler-hartmann@vorarlberg.at 

Die jeweils geltenden Covid-19-Bestimmungen machen eventuell Anpassungen notwendig. Alternativ kann Modul 2 auch in digitaler Form durchgeführt werden. In Kleingruppen bis maximal zehn SchülerInnen (plus Begleitpersonen) kann Modul 1 auch vor Ort im Jüdischen Museum Hohenems stattfinden. Gerne klären wir mit Ihnen die jeweiligen Möglichkeiten und beraten Sie telefonisch!

 

Lehrmaterial zu Dauerausstellung | Viertel | Friedhof | Fluchtwege
Weiters im Museumsshop zu erwerben sind der Katalog zur Dauerausstellung, Broschüren mit Texten und Interviews der Dauerausstellung und außerdem Information zum Jüdischen Viertel, zum Jüdischen Friedhof und zum Thema Flucht. Einiges finden Sie auch rechts als Download.