Vermittlungsprogramme für Kinder und Jugendliche zur aktuellen Ausstellung
"Die letzten Europäer" 4. Okt 2020 bis 3. Okt 20214. Okt 2020 bis 3. Okt 2021

Wohin des Weges, Europa?
Workshop – Module des Jüdischen Museums Hohenems und Europe Direct Vorarlberg für Jugendliche ab 12 Jahren
Einzeln oder gemeinsam durchführbar, beide Module sind kostenlos.

Modul 1 – Digitale Unterrichtseinheiten fürs Klassenzimmer
Wir lernen Menschen kennen, die im 20. Jahrhundert einen europäischen Traum träumten und für ihre Visionen nationale und kulturelle Grenzen überwanden. Heute steht Europa wieder permanent zur Diskussion, mit Großbritannien hat erstmals ein Mitglied die EU wieder verlassen. Anhand der Biografien verschiedener Europäer und Europäerinnen machen wir große, höchst aktuelle Themen auf und diskutieren bisher Gescheitertes und Erreichtes. Der Bogen reicht dabei von Frauen- und Minderheitenrechten über Bürgerbeteiligung und Medienarbeit bis hin zur Frage nach Europas Grenzen.

Das detaillierte Unterrichtsmaterial steht ab dem 20. Oktober online zur Verfügung: Lehrmaterial Download
Zeitrahmen: 1 -3 Unterrichtsstunden, abhängig von der Aufteilung in Präsenzunterricht und Hausaufgaben.
Technische Voraussetzungen: Internetzugang über Laptop, Tablet oder Smartphone für die Recherche; Unterlagen können auch ausgedruckt zur Verfügung gestellt werden.

Derselbe Workshop kann auch im Jüdischen Museum Hohenems besucht werden. Dies ist abhängig von den Möglichkeiten, die die jeweils geltenden Covid-19-Regelungen eröffnen. Derzeit (Oktober 2020) gilt für Workshops eine Obergrenze von 10 TeilnehmerInnen pro Gruppe.

Modul 2 – Workshop und Diskussion zum Thema „EU heute“
Ihr ladet ein/e Mitarbeiter/in der Europaabteilung des Landes Vorarlberg zu euch ins Klassenzimmer ein. Zu einzelnen Themen aus Modul 1 (Auswahl nach vorheriger Absprache) erarbeitet ihr gemeinsam die aktuelle Situation in den verschiedenen EU-Ländern und die Haltung der EU dazu. Eure Meinung ist gefragt: Wie steht ihr dazu? Welche Wünsche habt ihr? In welche Richtung soll sich die EU in Zukunft weiterentwickeln?
Zeitrahmen: 1 Unterrichtsstunde

Die jeweils geltenden Covid-19-Bestimmungen machen eventuell Anpassungen notwendig. Alternativ kann Modul 2 auch in adaptierter, digitaler Form durchgeführt werden. Gerne klären wir mit Ihnen die technischen Möglichkeiten und beraten Sie telefonisch.

Ansprechperson bzw. Terminvereinbarung für Modul 2:
Mag. Martha Stüttler-Hartmann
EuropeDirect Vorarlberg (EDIC)
Amt der Vorarlberger Landesregierung
Abt. Europaangelegenheiten und Außenbeziehungen
Landhaus, Römerstraße 15, 6901 Bregenz
T +43 5574 511 20314
martha.stuettler-hartmann@vorarlberg.at 

 

Familie – das sind wir!
Workshop – Module für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren

Modul 1 – Im Jüdischen Museum Hohenems
Wo lebten deine Vorfahren? Wer von ihnen veränderte seinen Lebensmittelpunkt auf längere Dauer oder zog für immer an einen anderen Ort? Welche Sprache(n) haben sie gesprochen? Angeregt durch den Besuch der Ausstellung über die Familie Brunner, die sich von Hohenems aus über Triest in alle Welt zerstreute, besprechen wir im Museum den Begriff und die Bedeutung von Familie und der eigenen Familiengeschichte. Du schaust von dir selbst aus zurück in die Vergangenheit und erstellst deine persönliche Ahnentafel. Wieviel kannst du wohl über deine Familiengeschichte in Erfahrung bringen?
Zeitrahmen: 2 Stunden

Modul 2 – Vertiefung im Rahmen des Unterrichts bzw. als Hausaufgabe
Zu Hause begibst du dich mit deinen Eltern oder Großeltern auf Spurensuche und beklebst die Ahnentafel mit Familienfotos, die ihr gemeinsam ausgesucht habt. Die bebilderten Werke werden in der Klasse ausgestellt und die unterschiedlichen Herkunftsorte in eine Landkarte eingetragen. Könnt ihr Ähnlichkeiten zur Familie Brunner entdecken? Was unterscheidet die Familien eurer Klasse? Und wo findet ihr Gemeinsamkeiten?
Zeitrahmen: variabel je nach Vertiefung, 1 – 3 Stunden