Mi, 15. Jan 2020, 14:30-16:30 Uhr Zuhören und Erzählen im Museum Ein Erzählrundgang für (hoch-)betagte Menschen

Wir laden betagte Menschen und ihre Begleitung ein, mit uns einen Nachmittag im Museum zu verbringen. Bei einem Rundgang kommen wir anhand von Objekten aus der Ausstellung ins Gespräch über die Vergangenheit. Welche Erinnerungen haben Sie an Ihre Kindheit und Schulzeit? Welche Ereignisse – öffentlich oder privat – sind Ihnen im Gedächtnis geblieben? Sehen Sie sich als Zeitzeuge oder Zeitzeugin von historischen Ereignissen? In entspannter Atmosphäre werden Erinnerungen geweckt und ausgetauscht. Für das Verweilen in der Ausstellung stehen Stühle zur Verfügung. Das Museum verfügt über keinen Lift, gerne stehen wir Ihnen aber bei Bedarf unterstützend zur Seite. Kontakt: Judith Niederklopfer-Würtinger, niederklopfer@jm-hohenems.at, T +43 (0)5576 73989-14 Anmeldung erforderlich: Gerlinde Fritz, office@jm-hohenems.at , T +43 (0)5576 73989, bis jeweils dienstags davor, 16 Uhr Eine öffentliche Führung im Begleitprogramm zur Ausstellung „Ende der Zeitzeugenschaft?“

  Veranstaltungsort
Jüdisches Museum Hohenems
Villa Heimann-Rosenthal
Schweizer Straße 5, 6845 Hohenems
Tel. +43 (0)5576 73989-0
office@jm-hohenems.at 



Kosten: € 5,-

Um Reservierung wird gebeten


Daten in Kalender übernehmen 

Lade Karte ...