So, 25. Sep 2022, 10:00-11:00 Uhr Tag des Denkmals: „Denkmal voraus: Denkmalschutz = Klimaschutz“ Öffentliche Führung: Bürgerhäuser im Jüdischen Viertel mit Besichtigung des „Hirschfeld-Hauses“

Historische Gebäude übertreffen in ihrer Ökobilanz oftmals Neubauten. Durch die stete Nutzung bestehender Bauten wird die Neuproduktion von Baustoffen und Bauschutt vermieden und der Versiegelung wertvoller Flächen Einhalt geboten. Die städtisch wirkenden Bürgerhäuser gegenüber der ehemaligen Synagoge von Hohenems wurden im ausgehenden 18. Jahrhundert von jüdischen Hoffaktorenfamilien wie den Löwenbergs oder Hirschfelds erbaut. Seit den 1990er-Jahren stehen sie unter Denkmalschutz. Zuletzt wurde das Jahrzehnte lang leerstehende „Hirschfeld-Haus“ am Ende der geschichtsträchtigen Häuserzeile revitalisiert. Führung: Historisches zu den Bürgerhäusern und Besichtigung des „Hirschfeld-Hauses“ mit Architekt Hugo Dworzak und Claudia Klammer, Vermittlung Jüdisches Museum Hohenems. Kinderprogramm: Die Kinderausstellung im Jüdischen Museum oder „Verborgenes im Jüdischen Viertel“ entdecken.   Foto (Ausschnitt): Bürgerhäuser im Jüdischen Viertel, um 1933, Richard Marte, Feldkirch

  Veranstaltungsort
Jüdisches Viertel Hohenems
Schweizer Straße 5, 6845 Hohenems
05576 73989
office@jm-hohenems.at 

      Die Führung ist im Rahmen des „Tag des Denkmals“ kostenlos. Museumsbesuch: € 8,-/5,- Anmeldung bis spätestens Fr 23.9.23, 15 Uhr Treffpunkt: Eingang Hirschfeld-Haus, Schweizer Straße 8





Daten in Kalender übernehmen 

Lade Karte ...