So, 10. Jul 2022, 14:15-15:45 Uhr „Geheimnisse des Judentums“ und ihre „Enthüllungen“. Von „Biarritz“ zu den „Protokollen der Weisen von Zion“ Öffentlicher Vortrag von Dr. Michael Hagemeister (Bochum), im Rahmen der Sommeruniversität 2022

Seit jeher ist das Judentum von einer Aura des Geheimnisses umgeben, sei es in Gestalt der Kabbala, der Namensmystik und -magie oder der „Geheimsprache“ und „Geheimschrift“ des Hebräischen, und seit jeher unterstellen Judenfeinde, die mystisch-magischen Praktiken und das klandestine Wissen, über das Juden verfügten, würden sinistren Zwecken dienen. Immer wieder traten denn auch Personen auf, die vorgaben, Einblick in die angeblich streng gehüteten „Geheimnisse des Judentums“ zu besitzen. Dabei ging es, wie an Beispielen aus dem 19. und 20. Jahrhundert gezeigt wird, um die angebliche Existenz einer allmächtigen talmudischen Geheimorganisation, eines verborgenen „Staates im Staate“, um geheime Pläne zur Zerstörung der traditionellen Ordnung und der Erringung der Weltherrschaft sowie um fingierte „Protokolle“, die als „Charta des Antichrists“ im apokalyptischen Endkampf ausgegeben wurden. Je bedrohlicher das vermeintliche Geheimnis war, desto sensationeller schien die Botschaft derjenigen zu sein, die es zu enthüllen versprachen. Ein öffentlicher Vortrag im Rahmen der Sommeruniversität für jüdische Studien 2022  zum Thema „Fake – Über fromme und unfromme Lügen“ 10.-15. Juli 2022

  Veranstaltungsort
Salomon Sulzer Saal
Schweizer Str. 21, 6845 Hohenems
+43 (0)5576 73989
office@jm-hohenems.at 



Eintritt frei!

Keine Reservierung erforderlich


Daten in Kalender übernehmen 

Lade Karte ...