So, 29. Sep 2019, 12:00-13:00 Uhr Ehemalige Synagoge und Mikwe. Jüdische Frauen zwischen Tradition und Emanzipation Tag des Denkmals, öffentliche Führung, Eintritt und Führung gratis!

Am Tag des Denkmals lädt das Bundesdenkmalamt auf eine kulturgeschichtliche Reise durch die Denkmallandschaft Österreichs: Zahlreiche denkmalgeschützte Objekte öffnen bei freiem Eintritt ihre Tore, spezielle Programmpunkte und Führungen ermöglichen einen ganz besonderen Blick auf unser kulturelles Erbe und machen Denkmalschutz und Denkmalpflege erlebbar! Ein besonderer Schwerpunkt am Tag des Denkmals ist „100 Jahre Frauenwahlrecht“. Im Jahr 1919 konnten Frauen in Österreich erstmalig wählen und selbst gewählt werden. Dieses historische Ereignis ist im Jubiläumsjahr bei vielen Denkmalen Thema, auch im Jüdischen Museum Hohenems. Die Führung In der Synagoge und dem jüdischen Ritualbad (Mikwe) hatten Frauen ihren besonderen Platz und mussten sich an Gebote und Verbote halten. Das sollte sich im Laufe der Emanzipation ändern. Gewohnte Rollenbilder aufzugeben, Traditionen zu brechen und Selbstbestimmung zu erlangen war ein langer Weg, der zu verschiedensten Auswirkungen im Judentum führte. Vieles davon manifestiert sich an der Architektur und in der Nutzung der beiden Gebäude.

  Veranstaltungsort
Jüdisches Viertel Hohenems
Schweizer Straße 5, 6845 Hohenems
05576 73989
office@jm-hohenems.at 

Treffpunkt: im Foyer des Museums Mehr Information zum Tag des Denkmals  TDD_Logo

Am Tag des Denkmals sind die Führungen und der Besuch der Ausstellungen im Museum gratis.




Daten in Kalender übernehmen 

Lade Karte ...