Sa, 13. Aug 2022, 16:00-17:30 Uhr Bludenz. Spurensuche am Radweg und in der Stadt Geführte Radtour mit Stefan Stachniß

Für viele Menschen, die vor der NS-Diktatur in die Schweiz flüchteten, war Bludenz eine Durchgangsstation, die mit dem Zug erreicht werden konnte. Das gilt etwa für Franz Weinreb, der sich über das Brandnertal Richtung Schweizer Grenze durchschlug. Solche Schicksale werden bei der Radtour rund um Bludenz thematisiert. Darüber hinaus werden Erinnerungsorte in der Stadt einbezogen, die in der Biografie jener Familien eine Rolle spielten, die sich zwischen 1938 und 1945 in Bludenz aufhielten. Stefan Stachniß ist Historiker und Archivar. Seit 2020 ist er für das Projekt Regionalarchiv Bludenz-Bürs-Nüziders tätig. Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Stadtarchiv Bludenz und dem Geschichtsverein Region Bludenz, im Rahmenprogramm zum neuen Hörweg „Über die Grenze“    Foto (Ausschnitt): Dietmar Walser, 2022

  Veranstaltungsort
Bahnhof Bludenz
Bahnhofplatz 3, 6700 Bludenz



Infos und Anmeldung: archiv@bludenz.at Treffpunkt: 16.00 Uhr Vorplatz Bahnhof Bludenz Ende wieder beim Bahnhof Bludenz Dauer: ca. 1,5 Stunden Die Veranstaltung ist kostenlos!





Daten in Kalender übernehmen 

Lade Karte ...