So, 14. Mai 2017, 10:00-11:00 Uhr Babylonische Sprachverwirrungen … in Hohenems und seiner Diaspora Eine literarische Viertelführung mit Hanno Loewy
Im Rahmen des Hohenemser Kulturfestes Emsiana


Die Hohenemser Juden waren in vielen Sprachen zu Hause. Ihr Sprachwandel zwischen Jiddisch und Deutsch, hebräischer und lateinischer Schrift änderte auch ihren Bildungskosmos. Und wer im 19. Jahrhundert Hohenems besuchte, wunderte sich darüber, wie fließend hier Französisch und Italienisch gesprochen wurde. Heiratsmigration, Handelsnetzwerke, Konflikte zwischen heiliger und weltlicher Sprache — all das sorgte für so manche Sprachverwirrung. Und für ein produktives kulturelles Leben. Das Hohenemser Kulturfest Emsiana 

  Veranstaltungsort
Salomon Sulzer Saal
Schweizer Str. 21, 6845 Hohenems
Tel. +43 (0)5576 73989
office@jm-hohenems.at 

Treffpunkt: Salomon-Sulzer-Platz (vor dem Salomon Sulzer Saal)

Eintritt: € 8,-/5,-

Keine Reservierung erforderlich


Daten in Kalender übernehmen 

Lade Karte ...