Coronavirus
Jüdisches Museum Hohenems ist vorübergehend geschlossen!Liebe Freundinnen und Freunde des Jüdischen Museums Hohenems, sehr geehrte Damen und Herren, als Maßnahme zur Eindämmung des Corona-Virus bleiben das Jüdische Museum Hohenems, das Museumscafé, die Bibliothek und das Büro des Museums bis auf Weiteres geschlossen. Jetzt ist Solidarität auf allen Ebenen gefragt – wir müssen aufeinander schauen und eine Zeitlang unsere Gewohnheiten deutlich ändern. Alle Veranstaltungen und Vermittlungsprogramme des Museums sind nun ebenfalls zunächst bis 13. April 2020 abgesagt. Aktuelle Informationen erhalten Sie weiterhin auf unserer homepage, über unseren Newsletter und unsere Social Media Kanäle. Wir bitten Sie um Verständnis und freuen uns darauf, Sie hoffentlich bald wieder im Museum begrüßen zu dürfen. Bis dahin wünschen wir Ihnen alles Gute, achten Sie auf sich und alle Menschen, die im Moment Hilfe brauchen und bleiben Sie gesund! Hanno Loewy und das Team des Jüdischen Museums ... mehr 
Ausstellung
"Ende der Zeitzeugenschaft?"10. November 2019 bis 13. April 2020 | Eine Ausstellung des Jüdischen Museums Hohenems und der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg, in Zusammenarbeit mit der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ (EVZ) | Die Zeitzeugenschaft des Holocaust geht ihrem Ende entgegen. Nur noch wenige Überlebende der NS-Herrschaft können aus eigener Erfahrung sprechen – oder von jenen Menschen berichten, die im Holocaust ermordet wurden.  ... mehr 
Das Museum
Heimat DiasporaDas Jüdische Museum Hohenems erinnert an die jüdische Gemeinde Hohenems und deren vielfältige Beiträge zur Entwicklung Vorarlbergs und der umliegenden Regionen. Und es beschäftigt sich mit Jüdischer Gegenwart in Europa, mit Diaspora und Migration. Dazwischen steht das Ende der Jüdischen Gemeinde von Hohenems, markiert durch die regionale NS-Geschichte, Vertreibung und Deportation, Antisemitismus und  ... mehr 

News-Archiv