Aktuelle Ausstellung
Die weibliche Seite Gottes30. April bis 8. Oktober 2017

Kann der nach jüdischer, christlicher und muslimischer Tradition „einzige Gott“ auch anders als männlich verstanden werden? Die Ausstellung wirft einen kritischen Blick zurück auf die Quellen, aus der sich die Idee des einen Gottes speiste. Und auf traditionelle Bilder des Weiblichen in der religiösen Tradition. Sie entdeckt verborgene und verdrängte Überlieferungen alternativer Vorstellungen des Göttlichen: in der hebräischen Bibel und in der Mystik, in der Praxis jüdischer, christlicher und muslimischer Frauen, und in den Arbeiten von Künstlerinnen, die den Rahmen überkommener Bilder von Geschlecht und Heiligkeit sprengen.

Vermittlungsprogramme für Kinder und Jugendliche:
Talisman. Talisfrau. (bis 14 Jahre) 
Grüß Göttin! (ab 14 Jahren) 

Öffentliche Führungen zur Ausstellung
Sonntags jeweils von 11.30 bis 12.30 Uhr
am 7.05.2017 | 4.06.2017 | 6.08.2017 | 3.09.2017
Öffentliche Kuratorinnenführungen
16.07.2017 und 1.10.2017 von 11.30 bis 12.30 Uhr

Eintritt (inkl. Führung): € 8,-/5,-
Führungen durch die Ausstellung können für Gruppen jederzeit gebucht werden. Öffnungszeiten: Di bis So 10–17 Uhr und an Feiertagen