Di, 21. Mrz 2017, 19:30-21:30 Uhr Unterm Strich. Über Feuilletons und andere kleine Formen für große Gedanken Ein Abend mit dem Verleger Peter Moses-Krause (Berlin)
und Texten von Franz Hessel, Victor Auburtin, Theodor Lessing, Béla Balázs und Walter Benjamin


Seit 40 Jahren veröffentlicht Peter Moses-Krause im Berliner Verlag Das Arsenal deutsch-jüdische Feuilletonisten, Autoren und Autorinnen der kleinen Form, die einmal die ganze Welt bedeuteten. Aufklärung ohne falsches Pathos und ein emphatisches Sich-Einlassen auf die Welt der Dinge verbindet das Genre der Feuilletons und Essays auf eigensinnige Weise mit dem, was auch das Jüdische Museum versucht. Ein säkularer Blick auf die Mythen des Alltags, auf das zauberische der Realität. Die große Zeit des Feuilletons und des philosophischen Essays in Deutschland und Österreich ging in der Shoah unter – eine kostbare Erbschaft, die in Zeiten wie diesen ihren wahren Wert womöglich noch erweisen wird. Eine Veranstaltung der Lesegesellschaft im Jüdischen Museum Hohenems

  Veranstaltungsort
Jüdisches Museum Hohenems
Villa Heimann-Rosenthal
Schweizer Straße 5, 6845 Hohenems
Tel. +43 (0)5576 73989-0
office@jm-hohenems.at 



Eintritt frei!



Karten reservieren

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.




Daten in Kalender übernehmen 

Lade Karte ...