Sa, 05. Mrz 2016, 17:00-23:30 Uhr Lange Nacht des jüdischen Buches Feiern Sie mit uns die Neueröffnung der Bibliothek!

Ab 17.00 Uhr in der Bibliothek des Jüdischen Museums (Marktstr. 7, gegenüber vom Museum): Bibliothekseröffnung Wir feiern die Neueröffnung der Museumsbibliothek mit einem Nachmittag und Abend der „offenen Türen“ und gleichzeitig die Essaysammlung Quelle lebender Bücher* des Verlages edition clandestin: Liebeserklärungen an jüdische Bücher und unsere Schwesterbibliothek in der Nachbarschaft, die Büchersammlung der Israelitischen Cultusgemeinde in Zürich. Mit Lesungen zahlreicher Autorinnen und Autoren dieses Bandes laden wir gemeinsam mit dem Verein für Jüdische Kultur und Wissenschaft im Anschluss an die Eröffnung zur „Langen Nacht des Jüdischen Buches“ ein. Am Buffet und im Café des Jüdischen Museums ist derweil Zeit und Möglichkeit für einen gemütlichen Austausch. Ab 19.00 Uhr: Lange Nacht des Jüdischen BuchesBegrüßung: – Hanno Loewy und Anika Reichwald – Judith Luks (edition clandestin) – Eva Grabherr: Kein Museum ohne Bibliothek – Zur Gründung der Studienbibliothek im Jüdischen Museum Hohenems – Michael Guggenheimer und Charles Lewinsky: Die Bibliothek der ICZ und der Verein für Jüdische Kultur und Wissenschaft, Zürich Lesungen und Gespräche mit: Rabbiner Hermann I. Schmelzer, Charles Lewinsky, Ron Epstein, Andreas Kilcher, Michael Guggenheimer, Eva Koralnik, Bettina Spoerri, Ashraf Noor, Karen Roth-Krauthammer, Erik Petry, Katarina Holländer, Rene Loeb, Pavel Schmidt, Heinz Egger und Judith Stofer. Eine Buchvorstellung in Kooperation mit dem Verein für Jüdische Kultur und Wissenschaft, Zürich, und dem Verlag edition clandestin.

  Veranstaltungsort
Bibliothek Jüdisches Museum Hohenems
Marktstraße 7, 6845 Hohenems
Tel. 05576 73989 0
office@jm-hohenems.at 

Folder zur Bibliothekseroeffnung 

Eintritt frei!




Daten in Kalender übernehmen 

Lade Karte ...