Mo, 13. Nov 2017, 18:00-20:00 Uhr Im Spannungsfeld von Migration und Identität. Die familienbiographische Erforschung der Tiroler Juden Ein Forschungsprojekt des Jüdischen Museums Hohenems in Zusammenarbeit mit der Universität Innsbruck, gefördert durch das Land Tirol

Die Israelitische Kultusgemeinde für Tirol und Vorarlberg und das Jüdische Museum laden herzlich zu einem geselligen Abschluss des langjährigen Projektes ein. Begrüßung: Benedikt Erhard (Land Tirol) Projektpräsentation: Christian Herbst, Niko Hofinger, Hanno Loewy, Anika Reichwald und Junia Wiedenhofer Großelterliche Familienerinnerungen, Erbstücke ohne Geschichte, sich verlierende Spuren in oft weit entfernten Archiven – viele Menschen, die sich mit ihrer eigenen Familiengeschichte befassen, kennen diese Ausgangssituation und blicken auch nach langwieriger Suche auf eine ungeklärte Vergangenheit und Ungewissheit über die eigene Identität zurück. Manches bleibt für immer verloren – aber was, wenn sich Datenspuren darüber im Internet finden ließen? Dank des Projektes Innsbrucker Jüdische Familiengeschichten in der Hohenems Genealogie hat sich diese Vorstellung für einige Tiroler Familien erfüllt. An diesem Abend wollen wir Ihnen das seit 2011 laufende Projekt „Hohenems Genealogie – Jüdische Familiengeschichten aus Tirol und Vorarlberg“ näherbringen und anhand ausgewählter Familienbeispiele vorstellen. Das Projekt hat in den letzten sechs Jahren erfolgreich die Ergebnisse gemeinsamer Forschungen der Universität Innsbruck und des Jüdischen Museums Hohenems zur Migration und Identität der jüdischen Gemeinschaft in Tirol und Vorarlberg in einer genealogischen Datenbank zusammengeführt und online verfügbar gemacht. Damit konnten das jüdische Museum Hohenems und die Projektmitarbeiter einen wertvollen Beitrag dazu leisten, einen Teil der verlorenen Tiroler und Vorarlberger Geschichten aufzuarbeiten und für eine breite Öffentlichkeit digital zugänglich zu machen.  

  Veranstaltungsort
Israelitische Kultusgemeinde für Tirol und Vorarlberg Innsbruck
Sillgasse 15, 6020 Innsbruck
Tel. 0043 512 586892
office@ikg-innsbruck.at 



Eintritt frei!




Daten in Kalender übernehmen 

Lade Karte ...