So, 14. Feb 2016, 11:00-12:00 Uhr Endstation Sehnsucht.
Eine Reise durch Yerushalayim-Jerusalem-Al Quds
Letzte Führung zur aktuellen Ausstellung mit Kurator Hannes Sulzenbacher

Seit drei Jahren verbindet eine umstrittene Straßenbahn den Westen Jerusalems mit jüdischen Siedlungen im palästinensischen Ostteil. In ihr treffen unterschiedlichste Menschen aufeinander: israelische und palästinensische Einwohner, Pilger und Touristen, Religiöse und Säkulare. Reisen Sie mit uns in der Sonderausstellung des Jüdischen Museums durch diese umstrittene Stadt, die Juden, Christen und Muslimen gleichsam als heilig gilt. Eine Stadt, die Menschen aus allen Teilen der Welt für sich beanspruchen. Eine Stadt, in der viele Konflikte der Vergangenheit und der Gegenwart ihren Ursprung haben. Mehr Information zur Ausstellung 

  Veranstaltungsort
Jüdisches Museum Hohenems
Villa Heimann-Rosenthal
Schweizer Straße 5, 6845 Hohenems
Tel. +43 (0)5576 73989-0
office@jm-hohenems.at 

Freier Eintritt am letzten Ausstellungstag: 14. Februar 2016, 10-17 Uhr

Eintritt frei!




Daten in Kalender übernehmen 

Lade Karte ...