Do, 29. Jun 2017, 19:30-21:30 Uhr Die weibliche Seite des Islam Vortrag und Gespräch mit Shaykha Halima Krausen (Hamburg)

Vielleicht kommt es überraschend, von einer „weiblichen Seite Gottes“ im Zusammenhang mit dem Islam zu hören, der meist als eine männerdominierte Religion wahrgenommen wird. Von außen betrachtet geht man da wohl eher von männlich geprägten Gottesvorstellungen aus, etwa von einem strengen Herrscher oder Richter. In der islamischen Theologie wird es als skandalös empfunden, dem Transzendenten ein Geschlecht zuzuordnen. In diesem Vortrag und Gespräch wollen wir einzelne in den Quellen sowie in mystischen Texten erwähnte göttliche Attribute im Hinblick auf „Weiblichkeit“ und „Männlichkeit“ erkunden. Halima Krausen, aufgewachsen in einer katholisch-evangelischen Familie, konvertierte zum Islam, studierte u. a. Islamisches Recht, islamische und christliche Theologie. Sie lehrt interreligiösen Dialog an der Universtiät Hamburg und war zwanzig Jahre lang Imamin für deutschsprachige Muslime an der Hamburger Imam-Ali-Moschee. Eine Veranstaltung im Begleitprogramm zur Ausstellung „Die weibliche Seite Gottes“

  Veranstaltungsort
Jüdisches Museum Hohenems
Villa Heimann-Rosenthal
Schweizer Straße 5, 6845 Hohenems
Tel. +43 (0)5576 73989-0
office@jm-hohenems.at 



Kosten: € 8,-/5,-



Karten reservieren

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.




Daten in Kalender übernehmen 

Lade Karte ...