Organisation/Leitbild
Die Trägerschaft des Jüdischen Museums

Verantwortlich für Betrieb und Personal des Museums ist der Ende 2002 neu begründete Trägerverein „Jüdisches Museum Hohenems“. Ihm gehören Vertreter der Stadt Hohenems, des Land Vorarlbergs und des 1986 gegründeten Museumsvereins an, der seit 2003 als „Verein zur Förderung des Jüdischen Museums Hohenems“ das zivilgesellschaftliche Engagement für das Museum repräsentiert.
Der Trägerverein bestellt die geschäftsführende Museumleitung, wacht über die ordnungsgemäße Verwendung der Mittel und trifft, gemeinsam mit der Museumsleitung, die strategischen Entscheidungen für die Entwicklung des Museums.

Trägerverein Jüdisches Museum Hohenems
Der ‘Trägerverein Jüdisches Museum Hohenems’ betreibt ein Museum im Sinne der Statuten der ICOM (Internationaler Museumsrat). Er dient als Rechtpersönlichkeit, um den von den Subventionsgebern, Sponsoren und unterstützenden Freunden des Museums unabhängigen Betrieb zu sichern und weiterzuentwickeln.

Der Vorstand des Trägervereins
Jutta Berger, Obfrau (Förderverein)
Mag. Martin Hölblinger, Obfrau-Stellvertreter (Stadt Hohenems)
Johannes Drexel, Kassier (Stadt Hohenems)
Mag. Susanne Fink, Schriftführerin (Land Vorarlberg)
Dr. Winfried Nussbaummüller, Stv. Schriftführer (Land Vorarlberg)

Unterstützt werden Trägerverein und Museumsleitung inhaltlich und fachspezifisch vom Wissenschaftlichen Beirat  sowie ideell, finanziell und organisatorisch vom Verein zur Förderung des Jüdischen Museums Hohenems .
Nachkommen der Hohenemser Juden haben sich 2009 in den USA zur Association American Friends of the Jewish Museum Hohenems  zusammengeschlossen und unterstützen ebenfalls Projekte und die Kommunikation des Museums mit den Nachkommen.