Thu, 11. Feb 2016, 19:00-20:00 Nacht und Nebel Filmscreening (in German)

Original: Nuit et brouillard, director: Alain Resnais, 1955, 32 min. Introduction by Hanno Loewy (Director Jewish Museum Hohenems) Für ihr aktuelles Projekt für das Kunsthaus Bregenz bildet Peter Zumthors Architektur, konzipiert als Leuchtkörper zwischen Berg und See im Wechselspiel unterschiedlicher Lichtverhältnisse und in dem für die Stadt charakteristischen Nebel, den Ausgangspunkt. Nebel als Metapher war auch titelgebend für den französischen Dokumentarfilm Night and Fog (1955) von Alain Resnais, der die Deportationen in die Lager Auschwitz und Majdanek rekonstruiert — und die Erinnerung an diesen Orten selbst zum Thema macht. Philipsz zerlegt die von Hanns Eisler für den Kurzfilm komponierte Musik in die einzelnen Stimmen der Instrumente. Voneinander isoliert und aus der Gesamtkomposition gerissen, füllen deren Timbres die archaisch wirkenden Räume des Kunsthauses mit fast skulpturaler Präsenz. Weitere Filmvorführung: Do, 31. März, 19 Einführung Olaf A. Schmitt (Dramaturg Bregenzer Festspiele, Theater-, Film- und Musikwissenschaftler) Susan Philipsz – Night and Fog is an exhibition of Kunsthaus Bregenz at two venues, in collaboration with the Jewish Museum Hohenems.    

  Location
Kunsthaus Bregenz
Karl-Tizian-Platz, 6900 Bregenz
Phone: 0043 (0)5574 48594-0
kub@kunsthaus-bregenz.at 

KUB Logo More about the exhibition of Susan Philipsz at Kunsthaus Bregenz  More Information about the Jewish Cemetery 

Admission: € 9,-




Download iCal 

Loading Map....