Tue, 19. Jun 2018, 19:30-20:45 Broken Land Filmvorführung

Regie: Stéphanie Barbey und Luc Peter Schweiz 2014, Dokumentarfilm, 75 min, Engl. OF mit dt. UT In einer Wüstenlandschaft im Schatten des gewaltigen Grenzzauns, der zur Kontrolle illegaler Einwanderer aus Mexiko errichtet wurde, erzählen sieben Amerikaner, wie die Grenze ihr Leben verändert. Schwankend zwischen Furcht, Empörung und bisweilen auch Mitgefühl, folgen sie wie besessen den Spuren der Einwanderer, denen sie doch nie begegnen. Pressestimmen »Mauern gegen Migration: Dieses Konzept findet nicht nur in Europa Anwendung, sondern auch an der amerikanisch-mexikanischen Grenze. Mitten durch die karge Wüste führt der Grenzzaun, der die beiden Staaten trennt. Hier lebt eine kleine US-amerikanische Community im Schatten des Zauns, der den sogenannten illegalen Einwanderern den Zutritt zu ihrem Land verwehren soll. „Broken Land“ ist ein Film über Paranoia, Angst und Eingesperrtsein. Als visuelle und politische Metapher zeigt er, wie sich die Migrationsproblematik auf die Entwicklung der großen Demokratien der westlichen Welt auswirkt.« ARD.de »[…] Barbeys und Peters Exposition schnürt einen gewaltigen historischen Zusammenhang, führt in wenigen Einstellungen von der Freiheit und Grenzenlosigkeit der neu entdeckten Welt zur Verteidigungsideologie und ihrem Ausdruckskorrelat: der Aggression.« filmexplorer.ch Festivals Unter anderem wurde er 2014 in Locarno und 2015 in Rotterdam und auf dem Buenos Aires International Independent Film Festival gezeigt. Eine Veranstaltung des Jüdischen Museums Hohenems im Rahmen der Ausstellung „Sag Schibbolet!“, in Zusammenarbeit mit dem Spielboden Dornbirn

  Location
Spielboden Dornbirn
Färbergasse 15, 6850 Dornbirn
Phone: +43 (0)5572 21933
spielboden@spielboden.at 

Eintritt: € 8,-Karten und Reservierung:www.spielboden.at 





Download iCal 

Loading Map....